Chorvereinigung Concordia

Bremerhaven e. V.


Hier finden Sie Presseartikel über die Concordia

überwiegend aus der Nordsee-Zeitung und dem Sonntags-Journal

 



Nodsee-Zeitung

veröffentlich am 05. Februar 2010

 

Gute Laune bei Weinabenden der Concordia

 

 

Bremerhaven. Seit 70 Jahren finden am letzten Januar-Wochenende die Weinabende der Chorvereinigung Concordia statt. Auch diesmal traten Frauen und Männer getrennt an zwei Abenden in der Gastronomie am Blink auf. Chorleiterin Olga Bilenko und ihr Mann Ilia Bilenko am Klavier präsentierten mitreißende Musik.

Die Vorsitzende des Frauenchores Hildegard Husmann begrüßte rund 200 Frauen. Dann ging es los mit sieben Schlagern aus sieben Jahrzehnten, von „Die Gitarre und das Meer“ über „Ein bisschen Frieden“ bis hin zu „Hefe“. Jutta Meyer moderierte die musikalische Reise humorvoll.

Nach dem Essen und traditionellen Singen des Gästechors unterhielt die „Kleine Gruppe“ die Anwesenden zum Thema „Wohl bekomm’s“. Leckere Dinge wurden serviert: „Himbeereis zum Frühstück“, „Griechischer Wein“ und auch „Carbonara“. Das Publikum sang begeistert mit. Das gemeinsame Singen von Abendliedern im Kreis, geleitet vom Ehrenmitglied Helga Reichert, bildete um zwei Uhr den Abschluss.

Anekdoten zu den Liedern
Am Herrenabend gab der Vorsitzende Richard Skribelka in seiner Begrüßungsrede einen Abriss über die 70-jährige Geschichte der Herren-Weinabende und sparte dabei gesellschaftliche Hintergründe nicht aus – was Gastredner Bürgermeister Thorsten Krüger gern aufgriff. Der Männerchor und eine Gruppe von Solosängern trugen Lieder aus sieben Jahrzehnten vor, zu denen Ulrich Weiß Anekdoten erzählte. Mit gemeinsam gesungenen Volks- und Seemannsliedern klang der Abend aus.

 

Nordsee-Zeitung

veröffentlicht am: 07.01.20

 

Beifall für Olga Bilenko

 

 

Bremerhaven. Bei bester Feierlaune trafen sich die Mitglieder der Concordia-Chöre im Haus am Blink. Der festlich geschmückte Saal bot den geeigneten Rahmen, um viele Mitglieder für ihre jahrelange Mitgliedschaft zu ehren. Die Ehrung der Sängerinnen erfolgte durch die Vorsitzende des Frauenchores Hildegard Husmann. Eine Anstecknadel in Gold erhielt Marlies Niemann für 40-jährige Chormitgliedschaft, eine Silbernadel für 25-jährige Vereinstreue ging an Gudrun Falkenberg. Über eine Anstecknadel in Bronze für zehnjährige Mitgliedschaft freuten sich: Maike Ferranti, Inge Hosalla, Anke Kähler- Romberg, Kerstin Kaiser, Brigitte Korves, Inga Meyer, Liesel Morawe, Marlies Niemann, Edda Rose, Gertrud Schaumburg, Rita Schwieger, Doris Stauder, Erika Stöver und Gunda Theuerholz. Die Ehrung der Männer nahm Richard Skribelka vor. Der Vorsitzende der Chorvereinigung Concordia beglückwünschte Klaus Ganschow zu dessen 40 Jahren im Chor und überreichte ihm eine goldene Anstecknadel. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Manfred Jungbluth, Manfred Kleine, Thorsten Meents, Karl Müller, Wolfgang Schröter, Richard Skribelka und Karl-Heinz Vollmer. Eine besondere Ehrung wurde Olga Bilenko zuteil, die seit zehn Jahren den Chor leitet: Unter dem heftigen Beifall ihrer Concorden nahm sie eine Urkunde des Chorverbands Niedersachsen/Bremen in Empfang.